Was passiert bei der Behandlung ?

Download der Informationsbroschüre
Download der Informationsbroschüre

Zu Beginn erfragen wir ausführlich die Vorgeschichte Ihrer Erkrankung, der Medikamente und Ihrer bisherigen Behandlungen. Eine gründliche Untersuchung unter Verwendung bereits vorliegender Befunde klärt Ihre persönliche Eignung für die Anwendung der HBO-Therapie. Die Behandlung bei uns erfolgt immer in enger Abstimmung mit Ihren bisher behandelnden Ärzten/innen damit alle diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen optimal zueinander passen.

Nach der Voruntersuchung und dem Arztgespräch beginnt die Behandlung, die je nach Erkrankung zwischen 90 und 150 Minuten dauert. Jede HBO-Sitzung gliedert sich in drei Phasen:

1. Der Umgebungsdruck in der Therapiekammer wird langsam erhöht.

2. Über spezielle Masken wird 100%iger Sauerstoff eingeatmet.

3. Der Umgebungsdruck in der Kammer wird bis zum Erreichen des Normaldrucks langsam gesenkt.

Während der Behandlung sitzen Sie in Sesseln oder können, falls nötig, auch liegen. In der Druckkammer befindet sich die ganze Zeit über normale Raumluft, so dass Sie die Maske auch jederzeit abnehmen können. Zur ersten Druckkammer-Sitzung werden Sie von unserem erfahrenen und speziell ausgebildeten Fachpersonal begleitet. Eine videounterstützte Kommunikationsanlage ermöglicht den ständigen Sicht- und Sprechkontakt mit uns. Unsere Druckkammer ist mit einem hochmodernen medizintechnischen Überwachungssystem ausgestattet (EKG, Pulsfrequenz, Atmung, Blutdruck und Sauerstoffgehalt im Gewebe können gemessen werden).

Während Ihr Körper unbemerkt den Sauerstoff anreichert, haben Sie Zeit für ein paar Momente der Ruhe, zum Musik hören oder zum Lesen.